Caritas-BegleitetesWohnen (BW) begeht vorweihnachtliche Feier

Alle Jahrewieder, …

… begonnen wurde die Feierlichkeit mit einem Wortgottesdienst zum “Mitmachen”, gestaltet von Herrn Monsignore Elmar Gurk, dem Organisten Herrn Stefan Schwobe und Mitwirkenden aus dem Bereich BW. Unter der Thematik “ein Stern” wurden alle in die adventliche Stimmung mitgenommen. Neben passenden Liedern und einem “Vater Unser” mit Bewegung bekam am Ende jeder einen gebastelten Stern mit auf den Weg.

Nach diesem schönen Gottesdienst, versammelten sich alle im weihnachtlich hergerichteten Speisesaal des Caritas-Hauses St. Elisabeth. Mit ca. 90 Personen beging man nun die Feierlichkeit. Der Leiter des Begleiteten Wohnens Herr Harald Schäfer begrüßte alle Gäste bevor Frau Ulrike Stadler mit einem Gedicht aufwartete, bei dem dann ein jeder ein Teelicht anzünden konnte, welches zuvor ausgegeben wurde.

Ein Rückblick über das vergangene Jahr mit verschiedenen Fakten und Informationen rund um den Bereich BW, sowie ein weiteres Weihnachtsgedicht schlossen sich dem an. Als Höhepunkt konnte die Ehrung von Frau Edith Hippert für 25 Jahre arbeiten im kirchlichen Dienst angesehen werden. Als Gratulanten waren vom Aufsichtsrat Herr Monsignore Elmar Gurk, vom Vorstand Herr Ansgar Erb, Herr Dominique Vilmin (Ressortleiter der Behindertenhilfe und Psychiatrie Fulda), Herr Harald Schäfer (Leiter BW und BWF), sowie alle Mitarbeiter und Klienten anwesend. Den Abschluss dieses feierlichen Rahmens bot Herr Jochen Blum mit seinem musikalischen Beitrag auf seiner “Veeh-Harfe”.

Neben einem reichhaltigen Buffet, an dem sich jeder gütig tun konnte, war es für die meisten wichtig, Gespräche zu führen, zusammen zu kommen und ein “Wir-Gefühl” zu erfahren.

Mt 2,9
Als sie nun den König gehört hatten, zogen sie hin. Und siehe, der Stern, den sie im Morgenland gesehen hatten, ging vor ihnen her, bis er über dem Ort stand, wo das Kindlein war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.