2019 ist für Briefeschreiber das Jahr des tapferen Schneiderleins

Wohlfahrtsmarken-Serie 2019 mit Märchenmotiven erscheint am 7. Februar – Drei Werte, Zuschlag für den guten Zweck – Marken im Fuldaer Caritas-Laden am Dom erhältlich

Fulda, Freiburg (cif). Die Wohlfahrtsmarken 2019 zeigen erneut Motive eines Grimmschen Märchens: Das tapfere Schneiderlein und seine Erlebnisse zieren den neuen dreiteiligen Satz, der ab Donnerstag, dem 7. Februar, erhältlich ist. Die Marken mit einem Zuschlag zum Porto für den guten Zweck weisen die Portowerte 70 Cent (normales Briefporto – zzgl. 30 Cent Zuschlag), 85 Cent (Kompaktbriefporto bis 50 Gramm, 40 Cent Zuschlag) sowie 145 Cent (Großbriefporto, 55 Cent Zuschlag) auf. Als Motive aus dem Märchen werden „In der Schneiderstube“, Bei den Riesen“ sowie „Die Hochzeit“ gezeigt.

Wohlfahrtsmarken 2019

Die genannten Zuschläge kommen als Kleinspenden unmittelbar der Arbeit der Wohlfahrtsverbände  zugute und helfen ihnen, besondere Projekte zur Unterstützung von Menschen in Notlagen zu finanzieren. Außer bei der Post sind die Briefmarken einzeln und als selbstklebendes 10er-Marken-Set auch direkt bei der Caritas in Fulda erhältlich: Ausgegeben werden die Wohlfahrtsmarken im Caritas-Laden am Dom, Kanalstraße 7. 

Geöffnet ist das Lädchen, wo es übrigens auch viele schöne Werkstattprodukte und Accessoires der Carisma-Werkstatt  sowie die ganze Erzeugnis-Palette vom Rhöner Fruchtgenuss aus der Werkstatt Schloss Haselstein gibt, immer dienstags bis freitags von zehn bis 17 Uhr sowie samstags von zehn bis 14 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.