“Biene, Mensch, Natur” – Neue Ausstellung im ÜWAG-Kundenzentrum

Caritas Berufswege in Kooperation mit dem Netzwerk “Blühende Landschaften” und der Uni-Würzburg

26.09.11 – Termine FD – FULDA. Im Kundenzentrum der Überlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (ÜWAG) präsentiert die Caritas Berufswege Fulda in Kooperation mit dem Netzwerk „Blühende Landschaften“ und der Universität Würzburg die Ausstellung „Biene, Mensch, Natur“. Besucher können sich über die Bedeutung der Biene im Naturkreislauf und zu zahlreichen anderen Themen rund um das nützliche Insekt informieren. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Mittwoch, 28. September 2011, um 17:00 Uhr. Nach einem Grußwort von Dr. Malte Crome, Vorstand der Diözesan-Caritas Berufswege Fulda, referieren Prof. Dr. Jürgen Tautz vom Biozentrum der Universität Würzburg und Ernst-A. Hestermann, Geschäftsführer der Bienenforschung Würzburg e. V., über das „Phänomen Honigbiene“. Im Anschluss erfahren Besucher anhand mehrerer Tafeln zur Ausstellung unter anderem Näheres zur Arbeit des Netzwerks „Blühende Landschaften“, in dem die Caritas Mitglied ist, sowie zur Arbeit der Caritas Berufswege Fulda selbst.

Eröffnung der ÜWAG Ausstellung
 
 

Eine weitere Abendveranstaltung zur Ausstellung findet am Dienstag, 4. Oktober 2011, ebenfalls im ÜWAG-Kundenzentrum statt. Nach einem Grußwort des Diözesan-Caritas Direktors Fulda, Dr. Markus Juch, folgen drei Vorträge. Ab 17:20 Uhr geht Dr. Marina Meixner vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen auf die Lebensweise der Bienen und ihre Bedeutung für Natur und Landwirtschaft ein. Das Thema „Blühpflanzen – der Landwirt und der Imker“ beleuchtet Dr. Thoralf Küchler vom Unternehmen Syngenta. Unter dem Titel „Wege zu einer blühenden Landschaft – Menschen und Bienen arbeiten zusammen“ erläutert Dr. Ulrich Hampl vom Netzwerk blühende Landschaft – Gut Hohenberg, einem Seminarbauernhof der Stiftung Ökologie und Landbau, wie sich beide Lebewesen zum Vorteil der Natur sinnvoll ergänzen können. Bei beiden Veranstaltungen besteht anschließend die Möglichkeit, die Herstellung von Rähmchen für den Imker-Bedarf zu begutachten sowie an der Verkostung von Fruchtaufstrichen des Rhöner Fruchtgenuss aus Schloss Haselstein und Honigen teilzunehmen. Die Ausstellung ist bis zum 17. Oktober 2011 zu den gewohnten Öffnungszeiten im ÜWAG-Kundenzentrum zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

“Biene, Mensch, Natur” – Neue Ausstellung im ÜWAG-Kundenzentrum

26.09.11 – Termine FD – FULDA. Im Kundenzentrum der Überlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (ÜWAG) präsentiert die Caritas Berufswege Fulda in Kooperation mit dem Netzwerk „Blühende Landschaften“ und der Universität Würzburg die Ausstellung „Biene, Mensch, Natur“. Besucher können sich über die Bedeutung der Biene im Naturkreislauf und zu zahlreichen anderen Themen rund um das nützliche Insekt informieren. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Mittwoch, 28. September 2011, um 17:00 Uhr. Nach einem Grußwort von Dr. Malte Crome, Vorstand der Diözesan-Caritas Berufswege Fulda, referieren Prof. Dr. Jürgen Tautz vom Biozentrum der Universität Würzburg und Ernst-A. Hestermann, Geschäftsführer der Bienenforschung Würzburg e. V., über das „Phänomen Honigbiene“. Im Anschluss erfahren Besucher anhand mehrerer Tafeln zur Ausstellung unter anderem Näheres zur Arbeit des Netzwerks „Blühende Landschaften“, in dem die Caritas Mitglied ist, sowie zur Arbeit der Caritas Berufswege Fulda selbst.

Eine weitere Abendveranstaltung zur Ausstellung findet am Dienstag, 4. Oktober 2011, ebenfalls im ÜWAG-Kundenzentrum statt. Nach einem Grußwort des Diözesan-Caritas Direktors Fulda, Dr. Markus Juch, folgen drei Vorträge. Ab 17:20 Uhr geht Dr. Marina Meixner vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen auf die Lebensweise der Bienen und ihre Bedeutung für Natur und Landwirtschaft ein. Das Thema „Blühpflanzen – der Landwirt und der Imker“ beleuchtet Dr. Thoralf Küchler vom Unternehmen Syngenta. Unter dem Titel „Wege zu einer blühenden Landschaft – Menschen und Bienen arbeiten zusammen“ erläutert Dr. Ulrich Hampl vom Netzwerk blühende Landschaft – Gut Hohenberg, einem Seminarbauernhof der Stiftung Ökologie und Landbau, wie sich beide Lebewesen zum Vorteil der Natur sinnvoll ergänzen können. Bei beiden Veranstaltungen besteht anschließend die Möglichkeit, die Herstellung von Rähmchen für den Imker-Bedarf zu begutachten sowie an der Verkostung von Fruchtaufstrichen und Honigen teilzunehmen. Die Ausstellung ist bis zum 17. Oktober 2011 zu den gewohnten Öffnungszeiten im ÜWAG-Kundenzentrum zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

“Biene, Mensch, Natur” – Neue Ausstellung im ÜWAG-Kundenzentrum

26.09.11 – Termine FD – FULDA. Im Kundenzentrum der Überlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (ÜWAG) präsentiert die Caritas Berufswege Fulda in Kooperation mit dem Netzwerk „Blühende Landschaften“ und der Universität Würzburg die Ausstellung „Biene, Mensch, Natur“. Besucher können sich über die Bedeutung der Biene im Naturkreislauf und zu zahlreichen anderen Themen rund um das nützliche Insekt informieren. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Mittwoch, 28. September 2011, um 17:00 Uhr. Nach einem Grußwort von Dr. Malte Crome, Vorstand der Diözesan-Caritas Berufswege Fulda, referieren Prof. Dr. Jürgen Tautz vom Biozentrum der Universität Würzburg und Ernst-A. Hestermann, Geschäftsführer der Bienenforschung Würzburg e. V., über das „Phänomen Honigbiene“. Im Anschluss erfahren Besucher anhand mehrerer Tafeln zur Ausstellung unter anderem Näheres zur Arbeit des Netzwerks „Blühende Landschaften“, in dem die Caritas Mitglied ist, sowie zur Arbeit der Caritas Berufswege Fulda selbst.

Eine weitere Abendveranstaltung zur Ausstellung findet am Dienstag, 4. Oktober 2011, ebenfalls im ÜWAG-Kundenzentrum statt. Nach einem Grußwort des Diözesan-Caritas Direktors Fulda, Dr. Markus Juch, folgen drei Vorträge. Ab 17:20 Uhr geht Dr. Marina Meixner vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen auf die Lebensweise der Bienen und ihre Bedeutung für Natur und Landwirtschaft ein. Das Thema „Blühpflanzen – der Landwirt und der Imker“ beleuchtet Dr. Thoralf Küchler vom Unternehmen Syngenta. Unter dem Titel „Wege zu einer blühenden Landschaft – Menschen und Bienen arbeiten zusammen“ erläutert Dr. Ulrich Hampl vom Netzwerk blühende Landschaft – Gut Hohenberg, einem Seminarbauernhof der Stiftung Ökologie und Landbau, wie sich beide Lebewesen zum Vorteil der Natur sinnvoll ergänzen können. Bei beiden Veranstaltungen besteht anschließend die Möglichkeit, die Herstellung von Rähmchen für den Imker-Bedarf zu begutachten sowie an der Verkostung von Fruchtaufstrichen und Honigen teilzunehmen. Die Ausstellung ist bis zum 17. Oktober 2011 zu den gewohnten Öffnungszeiten im ÜWAG-Kundenzentrum zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.