Caritas-Werkstätten an neuem Standort auf Fuldaer Weihnachtsmarkt

Passend zur neuen Marktbude änderte sich auch der Standort: Caritas-Werkstätten bieten ihre Waren auf diesjährigem Weihnachtsmarkt an der Stadtpfarrkirche an

Fulda (cif). Beim unmittelbar bevorstehenden Fuldaer Weihnachtsmarkt 2016 in der Stadtmitte vom 25. November bis 23. Dezember haben auch wieder die Caritas-Werkstätten ihren Stand errichtet – diesmal allerdings nicht auf dem Uniplatz, sondern etwas weiter unterhalb an der Mauer der Stadtpfarrkirche. Für den diesjährigen Marktauftritt errichteten Mitarbeiter der Carisma-Werkstatt in Maberzell extra einen neuen wetterfesten Markstand, damit die Verkäufer auch bei winterlichen Temperaturen jederzeit für die Kunden und Marktbesucher bereit stehen können.

zu-83-cs_archivb_cs_wmarktfd2015_img_0279

Erneut kümmert sich ein Team ausschließlich aus Ehrenamtlichen zu den kompletten Öffnungszeiten um den Verkauf. Zu der Gruppe der Freiwilligen, die aus etwa 90 Menschen besteht, gehören Werkstattmitarbeiter und Betreuer, Familienangehörige, Caritas-Mitarbeiter aus anderen Arbeitsfeldern, Freunde und Gönner der Caritas sowie auch Vertreter aus Politik und von der Bistumsspitze. Mit dabei sind zum Beispiel gleich am 26. November in den Mittagsstunden ab 13 Uhr die Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel, am 5. Dezember ab 16 Uhr Generalvikar Prof. Dr. Gerhard Stanke oder ein Team von Bündnis 90/Die Grünen, das Samstag, den 10. Dezember ab 11 Uhr präsent ist. Bürgermeister Dag Wehner und der Erste Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt teilen sich den Standdienst am Montag, dem 12. Dezember ab 16 Uhr mit Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb, der auch bei den anderen Verkaufsschichten der übrigen Genannten immer mit dabei ist – so auch, wenn am Mittwoch, 14. Dezember Bürgermeister Timo Zentgraf aus Künzell ab 15 Uhr Freiwilligendienst tut.

Federführend ist die Elterninitiative der Werkstätten-Mitarbeiter, die auch für die Logistik und den Warennachschub sorgt. Als Angebote am Stand findet man zahlreiche Anregungen für weihnachtsgeschenke wie zum Beispiel Vogelhäuser, Nistkästen und Krippen aus Holz, handgefertigte Wollstrickwaren wie Schals, Mützen und vor allem Socken von ganz klein bis sehr groß, Kunstpostkarten, Bienenwachskerzen und Honig von Imkern aus der Region sowie weitere kleine Genussartikel und Accessoires. Auch die Caritas-Abreiß- und Buchkalender für das Jahr 2017 werden natürlich am Stand zum Verkauf bereit gehalten.

Alle ehrenamtlichen Verkaufsteams am Caritas-Weihnachtsmarktstand freuen sich selbstverständlich über Ansprache von Passanten und Marktbesuchern und stehen über die Verkaufstätigkeit hinaus immer gerne für einen kleinen Plausch am Weihnachtsmarktstand der Caritas zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.