Dominique Vilmin neuer Ressortleiter Caritas Behindertenhilfe u. Psychiatrie

Fulda (cif). Zum neuen Leiter des Ressorts Behindertenhilfe und Psychiatrie wurde Dominique Vilmin bestellt. Er ist Nachfolger von Ernst-Paul Walter, der kürzlich in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Dominique Vilmin stammt aus Freiburg; er ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach seinem Zivildienst beim Ring der Körperbehinderten kam der Baden-Württemberger durch das Studium der Sozialpädagogik nach Hessen, wo er „hängen blieb“. Während seines beruflichen Anerkennungsjahres, das Vilmin in Maberzell beim Jugendhilfeverbund St. Elisabeth absolvierte, bekam er erste Kontakte zur Caritas im Bistum Fulda. Neben zusätzlichen Qualifikationen in Betriebswirtschaft und Mediation führten ihn seinen beruflichen Stationen nach Bad Hersfeld als Geschäftsführer der Jugendwerkstatt und sieben Jahre später als Leiter des Bereiches Berufliche Bildung im Jugendhilfezentrum Don Bosco nach Sinntal-Sannerz, bevor Dominique Vilmin 2006 die Einrichtungsleitung der Carisma Werkstätten für Menschen mit psychischer Erkrankung übernahm.

 
Aus dieser Position heraus erfolgte nun die Übertragung der Gesamtleitung des Caritas-Ressorts Behindertenhilfe und Psychiatrie. Vilmin betonte bei der Amtsübernahme, dass ihm dabei die zweifache Aufgabenstellung bewusst sei und auch am Herzen liege, nämlich einerseits durch die Caritas-Dienste und Einrichtungen konkret dazu beizutragen, den Menschen mit Behinderung eine möglichst selbstbestimmte und selbstverständliche Teilhabe am Leben zu ermöglichen, und andererseits im Zuge des spitzenverbandlichen Engagements des Verbandes darauf hinzuwirken, dass die Rahmenbedingungen für ein Leben mit Behinderung in Hessen sich weiterhin verbessern.

Die Werkstattleitung bei Carisma hat inzwischen Stefan Schwobe, zuvor Gruppenleiter bei der Carisma media, übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dominique Vilmin neuer Ressortleiter Caritas Behindertenhilfe u. Psychiatrie

Fulda (cif). Zum neuen Leiter des Ressorts Behindertenhilfe und Psychiatrie wurde Dominique Vilmin bestellt. Er ist Nachfolger von Ernst-Paul Walter, der kürzlich in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Dominique Vilmin stammt aus Freiburg; er ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach seinem Zivildienst beim Ring der Körperbehinderten kam der Baden-Württemberger durch das Studium der Sozialpädagogik nach Hessen, wo er „hängen blieb“. Während seines beruflichen Anerkennungsjahres, das Vilmin in Maberzell beim Jugendhilfeverbund St. Elisabeth absolvierte, bekam er erste Kontakte zur Caritas im Bistum Fulda. Neben zusätzlichen Qualifikationen in Betriebswirtschaft und Mediation führten ihn seinen beruflichen Stationen nach Bad Hersfeld als Geschäftsführer der Jugendwerkstatt und sieben Jahre später als Leiter des Bereiches Berufliche Bildung im Jugendhilfezentrum Don Bosco nach Sinntal-Sannerz, bevor Dominique Vilmin 2006 die Einrichtungsleitung der Carisma Werkstätten für Menschen mit psychischer Erkrankung übernahm.

Tragen Sie hier den Bilduntertitel ein!
 
 

Aus dieser Position heraus erfolgte nun die Übertragung der Gesamtleitung des Caritas-Ressorts Behindertenhilfe und Psychiatrie. Vilmin betonte bei der Amtsübernahme, dass ihm dabei die zweifache Aufgabenstellung bewusst sei und auch am Herzen liege, nämlich einerseits durch die Caritas-Dienste und Einrichtungen konkret dazu beizutragen, den Menschen mit Behinderung eine möglichst selbstbestimmte und selbstverständliche Teilhabe am Leben zu ermöglichen, und andererseits im Zuge des spitzenverbandlichen Engagements des Verbandes darauf hinzuwirken, dass die Rahmenbedingungen für ein Leben mit Behinderung in Hessen sich weiterhin verbessern.

Die Werkstattleitung bei Carisma hat inzwischen Stefan Schwobe, zuvor Gruppenleiter bei der Carisma media, übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.