Ein Produkt der Caritas-Werkstätten Fulda

K-Lumet …und das Feuer brennt von selbst

Die Caritas- Werkstätten Fulda und Haselstein bieten pünktlich zur kühlen und dunklen Herbst- und Winterzeit ein neues Produkt an: Der „K-Lumet– Kaminanzünder“ ersetzt herkömmliche Anzünder und Anmachholz.

Menschen mit Behinderungen in ganz Deutschland stellen K-Lumet her. Der Kunde erwirbt also nicht nur ein sehr praktisches Produkt, sondern sichert auch viele hundert Arbeitsplätze. Inzwischen fertigen 23 anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen den Kaminanzünder und bieten ihn an. In der Region Fulda erhält man K-Lumet  in den Werkstätten in der St.-Vinzenz-Straße 52 und bei „Carismatisch Schenken (Werkstatt für psychisch kranke Menschen) in Maberzell. Die Caritas- Werkstätten in Haselstein bieten K-Lumet  im Hofladen des „Rhöner Fruchtgenusses“ an.

K-Lumet ist ganz einfach: Kein Anmachholz, kein mühevolles Holzhacken, keine Geruchsbelästigung mehr. Den K-Lumet ans Kaminholz legen, beide Dochte entzünden und rasch entsteht ein gemütliches Feuer (Brenndauer: zirka 15 Minuten). Ein Karton enthält 16 Anzünder. K-Lumet ist umweltfreundlich und besteht ausschließlich aus Recycling-Stoffen, wie  Abfallholz, das beim Schneiden übrig bleibt, Papprollen aus Küche und Bad, sowie Kerzenwachsreste, die die Werkstätten vor Ort sammeln. Weitere Informationen erhalten Sie über die Mail- Adressen der Caritas- Werkstätten, z.B. werkstatt.fulda@caritas-fulda.de oder 0661/90233-0.