Gripability Workshop zum Thema:

Innovative Greifsysteme und integrative Arbeitsplatzgestaltung

 Bernd Wystrach, Gesamtleiter Caritas Berufswege und Werkstätten, hatte zahlreiche Mitarbeiter und Beschäftigte seines Bereiches sowie Vertreter des Freiensteinauer Hilfsmittelversorgers, Gripability GmbH, in den Caritas-Standort, Ratgarstraße 13, zu einem dreistündigen Workshop eingeladen.

Wir sehen eine Collage bestehend aus 3 Motiven. Im Hintergrund ist die Fassade des Gebäudes der Caritas-Behindertenhilfe zu sehen. Davor sind die Oberkörper der Teilnehmer der Präsentation ins Bild gesetzt. Unten ist ein Mensch ärgere dich nicht Spiel  zu sehen. Eine beeinträchtigte Hand, die mit einer Greifvorrichtung ausgestattet wurde, kann mit dieser Ausstattung einen Spielstein punktgenau greifen und absetzen.

Genaues Greifen ist möglich!

Die Fortbildungsveranstaltung erö ffnete den anwesenden Mitarbeitern und Beschäftigten der Caritas-Werkstätten-Fulda einen ersten Blick auf die innovativen Lösungen der Firma Gripability zur Kompensation einer fehlenden oder eingeschränkten Greiffunktion im Alltag und am Arbeitsplatz.

»Nach einer kurzen theoretischen Einführung in Form eines mit Bildern und Video unterstützten Vortrages, konnten wir die Möglichkeiten der Gripability-Hilfsmittel im Rahmen einer Selbsterfahrung in der praktischen Anwendung erleben.«, so der anwesende Vertreter des Werkstattrates, »Das war sehr überzeugend.«.

»Wir freuen uns, wenn wir den Menschen in unseren Einrichtungen und Betrieben neue Perspektiven und Handlungsräume in Beruf und Alltag aufzeigen können – ein weiterer Termin im Caritas-Standort, St.-Vinzenz-Straße 52, ist geplant.«, so das positive Fazit des Leiters der Werkstätten, Bernd Wystrach.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.