Rabanus-Maurus-Schule trifft Caritas Behindertenhilfe

Schüler besichtigen Caritas-Wohnheim

Im Rahmen des Religionsunterrichts hat die Klasse 9 a mit ihrem Klassenlehrer Herrn Kleber die Caritas Behindertenhilfe in der Ratgarstraße besucht. Beide Einrichtungen stehen in einer gewissen Tradition zueinander, da die Räume der Behindertenhilfe (ehemaliges Bischöfliches Konvikt) vor gut 40 Jahren als Internat eben für „Domschüler“ erbaut wurden.

Die Klasse 9a der Rabanus-Maurus-Schule in der Ratgarstraße bei Übergabe des Schecks.
Die Schüler machten sich vor allem ein Bild davon, wie die Unterstützung von Menschen mit Behinderungen heute geleistet wird, passend zum Unterrichtsthema „Gottebenbildlichkeit und Menschenwürde“. Nach einer rund einstündigen Führung standen Herr Münker und Herr Vogel von den Wohnheimen noch für Fragen zur Verfügung.
 

Zum Abschluss überreichte der Klassensprecher Felix Kurzidem im Namen aller Schüler noch einen Scheck im Wert von 150 €. Die Schüler haben das Geld zuvor gemeinsam aufgebracht, um ein soziales Projekt zu unterstützen. Herr Münker möchte dieses einsetzen, um auch schwerstmehrfachbehinderten Bewohnern, die auf individuelle Unterstützung angewiesen sind, ein Urlaubsangebot zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.