Rhön sammelt Pluspunkte auf Messe „Land & Genuss“ in Frankfurt

Aussteller ziehen durchweg positive Bilanz / Mehr Besucher am Gemeinschaftsstand

dachmarke rho?n_land und Genuss_partnerbetriebe
Marketing sowie verschiedene Partnerbetriebe der Dachmarke Rhön präsentierten sich drei Tage lang auf der Messe „Land & Genuss“ in Frankfurt am Main. Auf diesem Foto werben für die Qualität aus dem Biosphärenreservat Rhön Marcel Hümmler (Weingut Hümmler, Elfershausen), Gertrud Hümmler (Weingut Hümmler, Elfershausen), Michael Wehner (Rhöner Fruchtgenuss, Caritas Werkstatt für behinderte Menschen, Schloss Haselstein), Geerd Müller (Tourismus GmbH Bayerische Rhön), Maik Birkenbach (Fleischerei Birkenbach, Kalbach) und Gerhard Wibelitz (Hotel & Restaurant Peterchen‘s Mondfahrt, Wasserkuppe; von links nach rechts). Foto: DLG / Jörg Sänger

RHÖN / FRANKFURT AM MAIN. Es war ein großer Auftritt für die Rhön auf der Messe „Land & Genuss“ in Frankfurt am Main: Drei Tage lang warben Vertreter der Rhön Marketing sowie mehrere Partnerbetriebe der Dachmarke Rhön für Rhöner Produkte und Urlaub im „Land der offenen Fernen“.

Zu ihrem fünfjährigen Jubiläum konnte sich die „Land & Genuss“ in Frankfurt am Main erneut über steigende Aussteller- und Besucherzahlen freuen. Mit insgesamt 22 200 Messebesuchern an drei Tagen konnte die Gesamtzahl der Besucher, trotz der gegenüber dem Vorjahr um einen Tag verkürzten Laufzeit, leicht übertroffen werden. Auch aufgrund der Beteiligung von 310 Ausstellern (Vorjahr 270) ist die Verkaufs- und Erlebnismesse der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) damit weiter auf der Erfolgsspur und hat sich als Verbraucherattraktion im Rhein-Main-Gebiet eindrucksvoll etabliert. Eine große Vielfalt von Spezialitäten aus Hessen und weiteren Genussregionen, der direkte Dialog mit Landwirten und Direktvermarktern sowie ein umfangreiches Informationsprogramm zu aktuellen Themen aus Landwirtschaft, Garten und Genuss machten die Messe auch 2016 zu einem viel beachteten Schaufenster der hessischen Landwirtschaft.

Viele Besucher waren absolute Kenner der Rhön

„Unseren Stand haben in diesem Jahr noch mehr Besucher als 2015 besucht“, zieht auch Projektmanagerin Stephanie Müller von der Dachmarke Rhön eine positive Bilanz. „Unser Stand war in diesem Jahr doppelt so groß, weil wir gemeinsam mit den Touristikern und mit noch mehr Partnerbetrieben geworben haben. Das kam bei den Besuchern sehr gut an, denn sie unterscheiden nicht zwischen den einzelnen Institutionen in der Rhön, sondern für sie ist die Rhön ein Ganzes“, sagt Müller. Die meisten Besucher des Messestandes seien absolute Kenner der Rhön gewesen. „Sie fahren aus dem Rhein-Main-Gebiet regelmäßig dorthin, sind aber auch auf der Suche nach neuen touristischen Angeboten, nach guten Einkehrmöglichkeiten und haben gezielt danach gefragt, wo man in der Rhön regionale Produkte kaufen kann. Bei all diesen Fragen konnten wir ihnen vor allem mit unserer Broschüre ,Rhöner Genusstour‘ helfen, die einen guten Überblick über Einkaufsmöglichkeiten und die regionale Gastronomie bietet.“ Seitens des Rhön-Tourismus habe es die meisten Anfragen in Bezug auf Wandern, Radfahren und zum Thema Wellness gegeben. Auch die Wanderbroschüre der Touristiker, in denen Pauschalangebote enthalten sind, sei sehr gerne mitgenommen worden, schätzt Katharina Happel von der Rhön Tourismus & Service GmbH des Landkreises Fulda ein, einer Teilorganisation der Rhön Marketing. Die Rhön Marketing ist ein Zusammenschluss der regionalen Tourismusorganisationen der Bayerischen, Hessischen und Thüringischen Rhön sowie der Vermarktungsorganisation von Rhöner Produkten, der Dachmarke Rhön.

_JSP7722

„Die ,Land & Genuss‘ bietet für uns als Dachmarke Rhön die ideale Plattform. Das Publikum liebt die Rhön, und es ist auch kauflustig. Die Produkte unserer Partnerbetriebe waren sehr gefragt“, schätzt Barbara Landgraf, Geschäftsführerin der Dachmarke Rhön, ein. Das können die Vertreter einiger Partnerbetriebe nur bestätigen. Daniela Hoch von „Christian’s Erdbeerhof“ in Eußenhausen war beispielsweise mit Produkten wie Grünspargel süß-sauer und süß-scharf, Gänseschmalz oder Geflügelaufstrich mit Wildkräutern auf der „Land & Genuss“ vertreten. „Viele waren von den Produkten sehr positiv überrascht, weil man sie in keinem Laden vor Ort kaufen kann. Sie haben deshalb gezielt nach der Möglichkeit gefragt, sie im Internet zu erwerben, und das ist ja bei uns möglich.“ Im kommenden Jahr möchte Daniela Hoch die Dachmarke Rhön und die Touristiker der Rhön gerne wieder mit auf die „Land & Genuss“ begleiten.

_JSP7725

Land & Genuss: Eine „durchweg positive Werbung“

Auch Gerhard Wibelitz, Hoteldirektor im Hotel & Restaurant „Peterchen’s Mondfahrt“ auf der Wasserkuppe, kehrte mit einem guten Gefühl zurück auf Hessens höchsten Berg. „Für uns war die ,Land & Genuss‘ eine durchweg positive Werbung. Ich bin mir sicher, dass wir aus den vielen Begegnungen ein Geschäft generieren“, sagt er. Allerdings könnte sein Haus einen solchen Auftritt niemals selbst stemmen – „da gebührt unser Dank der Dachmarke Rhön und dem Rhön-Tourismus.“ Viele Kontakte konnte auch die Caritas Werkstatt für behinderte Menschen Schloss Haselstein knüpfen. Die Marmeladen des „Rhöner Fruchtgenuss“ seien sehr gut verkauft worden, meint Werkstattleiter Michael Wehner. „Wir werden sicherlich den einen oder anderen Laden im Rhein-Main-Gebiet gewinnen können, den wir in Zukunft mit unseren Produkten bestücken. Aber der Auftritt auf einer solchen Messe ist für uns auch ein Stück Öffentlichkeitsarbeit: Wir wollen nämlich zeigen, was behinderte Menschen leisten können und was sie aus Produkten aus der Rhön herstellen.“

land und genuss_gespra?che rho?n tourismus
Katharina Happel von der Rhön Tourismus & Service GmbH im Gespräch mit Besuchern der „Land & Genuss“ am Gemeinschaftsstand Rhön. Foto: Rhön Marketing

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.