Special-Olympics in Düsseldorf im Mai 2014

Erfolgreiche Teilnahmen der Caritas–Mitarbeiter

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Die ersten von SOD veranstalteten nationalen Sommerspiele fanden 1998 in Stuttgart statt. Es folgte ein kontinuierlicher Zuwachs von Athleten sowie regional als auch national.

In den vergangenen Tagen hatten 4.800 Athletinnen und Athleten, unter ihnen auch 262 Unified-Partner ohne Behinderung, unter dem Motto „Gemeinsam stark“ in 18 Sportarten und dem Wettbewerbsfreien Angebot ihr Bestes gegeben und Besucher, Gäste und die Öffentlichkeit mit ihrem Können und ihrer Lebensfreude begeistert.

Die Veranstaltung begann mit einer spektakulären Eröffnungsfeier vor 14 000 Menschen im ISS- Dome in Düsseldorf.

Zu Beginn der Wettkämpfe  sprach einer der Athleten- Sprecher den Olympischen Eid.

“Lasst mich gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben!”

Die Caritas Werkstätten in Fulda war mit 5 Tischtennis – Spieler/ innen angereist um sich sportlich mit der Konkurrenz zu messen. Beim Tischtennis- Wettbewerb gingen insgesamt 440 Athleten an den Start.

An den beiden ersten Spieltagen wurden die Klassifikationsspiele in den Altersklassen absolviert, sodass am Ende eine Rangliste vorlag und die Einteilung in homogene Leistungsgruppen für die weiteren Tage erfolgen konnte.

An den darauffolgenden Tagen fanden viele spannende Spiele in den einzelnen Leistungsgruppen statt. 

Neben den sportlichen Aktivitäten war der Besuch der Düsseldorfer Altstadt ein Highlight im Abendprogramm der Gruppe.

Die Mitarbeiter der Caritas- Werkstatt St. Vinzenzstraße erzielten in Ihren Leistungsklassen folgende Ergebnisse:

Altersklasse Frauen  Ü 30

L- Klasse 1     Gabriele Schlemmer 6. Platz

L- Klasse 5     Elisabeth Goldmann 2. Platz

Altersklasse Männer  Ü 30

L- Klasse 5     Markus Schäfer 6. Platz

L- Klasse 8     Godehard Seifert 3. Platz

L- Klasse 10   Patrick Maul 4. Platz

 

Besonders zu erwähnen ist die Platzierung von Gabriele Schlemmer, welche in der höchsten Leistungsgruppe den 6. Platz von ca. 100 Teilnehmerinnen belegte.

 

Godehard Seifert (Bronzemedaille)
 
 
 

Die Teilnehmer und Betreuer der Caritas-Werkstatt: Tischtennis-Trainer Christoph Brähler, Patrick Maul, Godehard Seifert, Elisabeth Goldmann, Markus Schäfer, Gabriele Schlemmer und Team-Betreuerin Vanessa Zsolodos
 

Artikel  aus der Fuldaer Zeitung (AUSGABE – 30. Mai 2014)
 
 
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.