Spezieller Jahresbericht der Behindertenhilfe

Für Bereiche Arbeiten und Wohnen – eigener Bericht in einfacher Sprache

Fulda (cif). Erneut hat die Behindertenhilfe des Caritasverbands für die Diözese Fulda e. V. nach der Premiere im Vorjahr einen speziellen Jahresbericht für 2012 in einfacher Sprache vorgelegt, der auch von Menschen mit Behinderung gelesen und gut verstanden werden kann. Der Bericht umfasst zwölf Seiten und beinhaltet die Arbeitsfelder „Berufswege und Werkstätten“ sowie „Wohnen“. Auch über die Partnerschaft mit der Caritas-Behindertenhilfe im ukrainischen Iwano-Frankiwsk gibt es einen Textabschnitt. Die kurzen Beiträge werden anschaulich ergänzt durch Fotos von herausragenden Ereignissen im Berichtsjahr wie dem Tag der Offenen Tür in der Werkstatt, Koch- und Computerkursen sowie dem Beladen des Hilfstransports in die Ukraine.     

„Der Jahresbericht in einfacher Sprache ist ein wichtiges Instrument der Behindertenhilfe und zeigt, dass wir es ernst meinen mit der Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte von behinderten Menschen und mit dem Ausbau der Inklusion in unserer Gesellschaft“, erläutert Diözesan-Caritasdirektor  Dr. Markus Juch. „Hier wird nicht nur über Menschen mit Handicap berichtet, sondern der Bericht wendet sich auch an die Menschen mit Behinderung und nimmt sie als Hauptzielgruppe in der Leserschaft dieser Broschüre ernst.“

Jahresbericht 2012

 
 
 

Gestaltet und technisch produziert wurde der Jahresbericht in einfacher Sprache der Caritas Behindertenhilfe übrigens von der Carisma Werkstatt für psychisch kranke Menschen. Von allen Caritas-Werkstattmitarbeitern und in den Caritas-Wohnheimen soll jeder, der es wünscht, ein Leseexemplar erhalten. Zudem wird der Bericht dem Gesamt-Jahresbericht des Caritasverbandes als Beilage beigefügt, und Interessierte können ihn kostenlos anfordern beim Caritasverband für die Diözese Fulda, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Wilhelmstraße 2, 36037 Fulda, Tel. 0661 / 2428-161, E-Mail oeffentlichkeitsarbeit@caritas-fulda.de.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.