Weihnachtsmarke 2014 mit prächtigem Weihnachtsstern

60 Cent-Sonderbriefmarke erscheint am 3. November – 30 Cent Zusatzbeitrag je Marke für die soziale Arbeit der Caritas und der anderen Wohlfahrtsverbände

Fulda, Berlin (cif). Am Montag, dem 3. November, erscheint die Weihnachtsmarke 2014 mit einem Portowert von 60 Cent für Standardbriefe. Der Verkaufspreis dieser Sonderbriefmarke insgesamt beträgt 90 Cent: Neben dem Briefporto wird ein Zuschlag von 30 Cent erhoben. Empfänger dieses Zusatzbeitrags ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, zu der auch die Caritas gehört. Insofern kommt mit jedem Kauf einer Weihnachtsmarke den Wohlfahrtsverbänden ein kleiner Spendenbeitrag für ihre Arbeit zu.   

Der Stern von Bethlehem als prächtiger Schweifstern ist das Motiv der Weihnachtsmarke 2014 – der Stern symbolisiert Christus selbst, der als Licht in die Finsternis unserer Welt kommt.

Der Caritasverband für die Diözese Fulda sowie die Regional-Caritasverbände in Fulda, Hanau, Kassel und Marburg sowie ihre weiteren Geschäftsstellen – etwa in Geisa, Eschwege oder Gelnhausen – bieten unmittelbar ab dem Erstausgabetag 3. November die neue Weihnachtsmarke zum Verkauf an. Der Zuschlag je Marke von 30 Cent der beim Caritasverband erworbenen Sonderbriefmarken kommt im vollen Umfang der vielfältigen Arbeit der des katholischen Wohlfahrtsverbandes zum Wohle aller Bedürftigen in der Region zu Gute. Ausgegeben werden die Marken zum Beispiel in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes für die Diözese Fulda e. V., Wilhelmstraße 2, 36037 Fulda, Tel. 0661/2428-111, Fax 0661/2428-112.

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.