Weihnachtsmarktstand Caritas-Behindertenhilfe

Alles startklar für den Weihnachtsmarkt: Neuer Standort zentral auf dem Uni-Platz

Fulda (cif). Auch dieses Jahr wieder beteiligen sich die Werkstätten der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie mit einem Stand am Fuldaer Weihnachtsmarkt, der vom 25. November bis 23. Dezember geöffnet sein wird. Der Standort hat sich jedoch geändert –der Caritas-Stand befindet sich jetzt mitten im Marktgeschehen auf dem Universitäts-Platz.

Weihnachtsmarktstand der Caritas

Weihnachtsmarktstand der Caritas-Behindertenhilfe
 
 

Ein großes Team aus Eltern, Angehörigen und Freunden der Werkstattmitarbeiter hat dafür Sorge getragen, dass alle Waren im genügenden Maße vorhanden sind. Lagerung und Nachschub sind gewährleistet, und auch Verkaufspersonal  – ausschließlich  Ehrenamtliche, die sich in ihrer Freizeit zur Verfügung stellen – ist bereits eingeplant. Besonders freute sich dabei das Organisationsteam darüber, dass auch zum Advent 2011 wieder Prominenz aus Politik und Kirche am Caritas-Stand „Schichten schieben“ möchte. Ankündigt haben sich Oberbürgermeister Möller und Landrat Woide (am 5. Dezember ab 18 Uhr) genauso wie Bürgermeister Dr. Dippel und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Wingenfeld (8. Dez. 14.00 bis 16.00 Uhr). Auch der Künzeller Bürgermeister Meinecke ist mit dabei und steht bereits am 30. November von 15.00 bis 17.00 Uhr am Markttresen. Generalvikar Prof Dr. Stanke schließlich ist am 15. Dezember von 15.00 bis 17.00 Uhr am Weihnachtsmarktstand; verkaufstechnisch unterstützt von Seiten der Caritas wird er wie alle anderen VIPs von Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb.  

Zu kaufen am Caritas-Stand gibt es handarbeitliche Produkte wie zum Beispiel Wollsocken, Schals, Mützen und Pulswärmer, kleine Tonwaren, Holzprodukte, Weihnachtskarten, Bienenwachskerzen, Vogelfutterhäuser, Nistkästen u.v.m. Diese beliebten Verkaufsprodukte – vor allem die Strickwaren – haben den Stand der Caritas Behindertenhilfe in den vergangenen Jahren regelrecht berühmt gemacht. Entstanden sind die Waren dank des großen Engagements des Marktvorbereitungsteams teilweise über das ganze Jahr hinweg.

Neues originelles Caritas-Produkt ist diesmal ein Kochbuch, das in Homberg (Efze) von Schülern der dortigen Erich-Kästner-Schule gemeinsam mit Heimbewohnern des Altenpflegeheims St. Marien erarbeitet wurde. Die Schüler dokumentierten alte Originalrezepte der Seniorinnen und Senioren, kochten diese mit den Heimbewohnern zusammen zur Probe  und stellten ausgewählte Rezepte für das Buch zusammen.

Den Erlös aus dem Verkauf am Caritas-Stand erhält der Freizeitclub der Werkstätten, um den behinderten Menschen auch im Jahr 2011 den kostenlosen Besuch von Freizeitveranstaltungen zu ermöglichen. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Kochbuches fließen dem Caritas Altenpflegeheim St. Marien zu, um weitere Schüler-Senioren-Projekte zu ermöglichen.

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt:

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Weihnachtsmarktstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.