Zwei-Tages-Wanderung der Caritas Behindertenhilfe & Psychiatrie Fulda vom 07. bis zum 08.10.2015

“…am zweiten Tag wird es wild! Seid gespannt!”

Vom 07. bis zum 08. Oktober fand die bereits elfte Ausgabe der Zwei-Tages-Wanderung, eine Gemeinschafts-Aktivität der Wohnheime für geistig behinderte Menschen und dem Betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung, statt.
16 Teilnehmer und drei Betreuer starteten bei bestem Rhöner Wanderwetter zunächst in einer dicken Nebelsuppe von der Fulda-Quelle aus, um dann dem Verlauf der hier noch jungen Fulda zu folgen. Vorbei ging es an Kühnstein, Fuchsstein auf dem wunderschön angelegtem Hochrhöner in Richtung des Roten Moores. Unterwegs wurde selbstverständlich auch gut gevespert.

c2847192091fc81a37e4e8b15459712b

Die erste Einkehr erfolgte im gerade frisch eingeweihten Haus am Roten Moor, das mit seinen umgebauten Räumlichkeiten genügend Platz für die durstigen und hungrigen Wanderer bot.
Weiter ging es am Steinküppel und Kesselstein vorbei bis auch der Schwedenwall genommen war. Am frühen Abend erreichte eine gutgelaunte Truppe die Hütte am Simmelsberg, wo zunächst jeder Wandersmann und jede Wandersfrau Gelegenheit fand sich ein wenig frisch zu machen und kurz die Füße hochzulegen.
Bei deftiger Rhöner Küche ließ man den Tag ausklingen und auch ein Geburtstagskind wurde noch gebührend gefeiert.
Der zweite Tag führte die Wandergruppe nach ausgiebigen Frühstück vorbei an der Frankfurter Hütte auf den Teufelsberg hinauf, wo die Brotzeitpause entsprechend kurz ausfiel, da man sich in 844m Höhe inmitten einer Regenwolke befand. Beim Abstieg klarte der Himmel aber zunehmend auf und die in der Einladung zur Wanderung versprochene Überraschung (“…am zweiten Tag wird es wild! Seid gespannt!”) konnte bei klarem Himmel und Sonnenschein genossen werden. Der Weg führte nämlich an den östlichen Ausgang des Gersfelder Wildparks, welcher extra für die Caritas-Truppe ausnahmsweise geöffnet wurde. Und so kamen wir auch gerade rechtzeitig zu einer sehr interessanten Otter-Fütterung. Weitere spaßige Tierbegegnungen folgten und die Zeit im Wildpark verging wie im Fluge. So auch das letzte Stück des Weges bis nach Gersfeld, wo wir diese gelungene Zwei-Tages-Wanderung im Gasthof zum Hirschen bei einem gemeinsamen Abendessen zu einem guten Abschluss brachten und bei der alle Teilnehmer ihren Wunsch nach einer zwölften Ausgabe der Zwei-Tages-Wanderung zum Ausdruck brachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.