Zwei-Tages-Wanderung der Caritas Wohnheime und des Begleiteten Wohnens vom 19. bis zum 20.09.2018

Nach Abfahrt vom Wohnheim in der St. Vinzenzstraße ging es zunächst mit Wohnheimbussen frühmorgens nach Hilders, unserem Start dieser schönen Wandertour.

Der Main-Werra Wanderweg führte am ersten Tag den Winterberg rauf zur Ziegelhof-Kapelle wo ausgiebig gevespert wurde, natürlich nicht ohne vorher dem lieben Gott einen Besuch in der herrlichen Kapelle abzustatten.

Der Weg führte weiter über Rupsroth, Danzwiesen und Bubenbader Stein bis zu einer Einkehr auf der Enzyanhütte. Gutgelaunt ging es nun bis in die frühen Abendstunden zum Ziel des ersten Tages, dem Fuldaer Haus. Nach allgemeinem “Frisch-machen” auf den einfachen Wanderer-Zimmern, wurde sich bei deftiger Rhöner Kost gestärkt und die müden Knochen ausgeruht. Ein Geburtstagskind ließ die Truppe noch hochleben und als besondere Überraschung wurden Urkunden für die 10. Teilnahme an der Zwei-Tages-Wanderung an vier Wandersleut` überreicht.

Der zweite Tag verlief weitestgehend bergab, über den Teufelsstein und das malerische Schöpfersbacher Tal nach Poppenhausen.

Außerhalb Poppenhausens kehrten wir am späten Mittag zu Kaffee & Kuchen beim Biohof Gensler ein und konnten dieses Kaffeestündchen im Freien genießen.

Derart gestärkt ging es an die letzten Kilometer über den Grasberg, Poppenhausen, Rodholz zum Ziel dieser schönen Tour, dem Heckenhöfchen, wo auch der gemütliche Abschluss dieser immerhin gut 29 Kilometer langen Wanderung stattfand. Die freundliche Wirtin überraschte die Wandertruppe noch mit einem Gratis Eis zum Nachtisch, so daß alle gut gelaunt diesen herrlichen Wanderausflug beendeten.

Das Fazit aller Teilnehmer:  Stolz auf das Geleistete und nächstes Jahr unbedingt wieder!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.